Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

ARZT-SERVICE

Herzlich willkommen beim Ärzte-Service von DAC/NRF!



Login für Ärzte (DocCheck)

 

Login für DAC/NRF-Abonnenten




Information zur Herstellung einer oGTT-Lösung für die Diagnose eines Diabetes

Die eindeutige Verschreibung enthält folgende Angaben:

 

  • NRF-Ziffer (möglichst den Namen der Rezepturformel, Zusammensetzung ist nicht erforderlich),
  • gewünschte Menge (z. B. „300 ml“ oder „mit 75 g Glukose“),
  • Gebrauchsanweisung (zur Not ergänzt die Apotheke:
    „Unter Aufsicht nach Anweisung des Arztes trinken“ oder „zu Händen des Arztes“)

 

Mengenangaben sind aus Gründen der Einheitlichkeit auf 100 ml bezogen.

 

Glucose-Lösung 250 mg/mL für oGTT (NRF 13.8.)

Lösung zum Einnehmen

 

Zusammensetzung:

Glucose-Monohydrat
  27,5 g
Natriumbenzoat
  0,177 g
Citronensäure
  0,229 g
Gereinigtes Wasser
zu 109,4 g

 

Hinweise zu den Stoffen:

Glucose-Monohydrat
: entspricht 25,0 g Glucose

 

Anwendung: Als oraler Glucose-Toleranztest (oGTT).
Aufbrauchfrist: keine (Einzeldosisbehältnis)
Laufzeit: 6 Monate (Braunglasflasche)
Hinweis: 100 mL entsprechen 109,4 g.
Quelle: DAC/NRF-Werk

 

Die NRF-Vorschrift 13.8. Glucose-Lösung 250 mg/mL für oGTT wird mit der nächsten Ergänzungslieferung 2020/2 in das NRF übernommen.

Zur Herstellung können als Wirkstoff wahlweise Glucose oder Glucose-Monohydrat in äquivalenter Menge und als Säuerungsmittel wahlweise Citronensäure oder Citronensäure-Monohydrat in äquivalenter Menge verwendet werden. Hierdurch entstehen keine Unterschiede in der Zusammensetzung der Lösung.

 

Stand: 10/2020
Letzte Änderung: 27.10.2020, 10:19

Alle Angaben wurden sorgfältig zusammengetragen. Dennoch ist der Benutzer aufgefordert, in eigener Verantwortung festzustellen, ob die gegebenen Informationen therapeutisch sinnvoll und für den Patienten geeignet sind.


Die Suche nach einer geeigneten Formel im Rezepturenfinder für Ärzte ist kostenlos und ohne Abonnement möglich (Arzt-DocCheck-Login).

Gerne beantworten wir ärztliche Fragen zu den Magistralrezepturen. Nach dem Login finden Sie auf dieser Seite ein Online-Anfrageformular.


Rezepturenfinder für Ärzte - Standardisierte Formeln für die Individualtherapie

Die DAC/NRF-Rezepturdatenbank für Ärzte enthält knapp 500 Rezepturformeln mit ergänzenden Informationen zu Wirkung, Indikation, Anwendung und Dosierung. 
(Login erforderlich)


Gebrauchsanweisung bei Rezepturarzneimittel: PDF-Vorlage herunterladen

Blanko-Vorlage: Gebrauchsanweisung für Rezepturarzneimittel


Dosierung der Wirkstoffe zur Lokalanwendung

Die Tabelle mit Dosierungen der Wirkstoffe zur Lokalanwendung wird nach dem Login angezeigt.


Online-Anfrageformular

Das Anfrageformular für Ärzte öffnet sich nach dem Arzt-DocCheck-Login (siehe oben).


Über uns

Deutscher Arzneimittel-Codex/Neues Rezeptur-Formularium, kurz DAC/NRF, ist das Standardwerk für die qualitätsgesicherte Herstellung der Rezepturarzneimittel in der Apotheke. DAC/NRF ergänzt das amtliche Arzneibuch und die Leitlinien der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung.

 

DAC/NRF wird wissenschaftlich von unabhängigen Experten, der DAC/NRF-Kommission, beraten. Im Laboratorium der standeseigenen Avoxa-Mediengruppe werden die Prüf- und Herstellungsvorschriften praktisch erarbeitet und die Ergebnisse redaktionell aufbereitet.

 

DAC/NRF entwickelt Rezepturformeln, bei denen die Verträglichkeit der Bestandteile sowie angemessene Haltbarkeit gewährleistet sind. Standardisierte Rezepturformeln unterstützen den Arzt bei der Auswahl der geeigneten Individualrezeptur, denn sie bieten ein hohes Maß an Sicherheit und Qualität. 

 
Für den Zugang zum gesamten Online-Angebot von DAC/NRF, bei dem der Fokus auf der Prüfung von Stoffen sowie der Herstellung von Arzneimitteln liegt, ist ein Abonnement  erforderlich.






© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=5%2Fwp-login.php%3F8%3D84e3bd