Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 02/2020

Neue NRF-Vorschrift für Trichloressigsäure-Lösung

2005 wurde erstmals eine Lösung mit 10 bis 50 % Trichloressigsäure in DAC/NRF standardisiert, mit der Ergänzung 2012/2 kam die Konzentration 65 % hinzu. Die DAC/NRF-Kommission hat nun die deutliche Trennung der beanspruchten Anwendungsgebiete und den Übertrag dieser Konzentration in eine zusätzliche Vorschrift beschlossen.

 

Die neue NRF-Vorschrift 11.147. enthält 850 mg/mL bzw. 1000 mg/mL Trichloressigsäure. Die hochkonzentrierten Lösungen werden als Kaustikum angewendet, besonders bei Feigwarzen und zur Matrixverödung bei eingewachsenen Zehennägeln. Die Stärke wird als Massekonzentration in mg/mL angegeben, hergestellt wird aber auf der Waage, d.h. 63,9 g bzw. 70,3 g Trichloressigsäure je 100-g-Ansatz.

 

Der pH-Wert der Lösungen beider NRF-Vorschriften liegt nahe dem Null-Wert, sie dürfen deshalb ausschließlich durch den Arzt angewendet werden.

 

Trichloressigsäure-Lösung 10 % / 2 0% / 35 % / 50 %
(NRF 11.133.)

Trichloressigsäure-Lösung 850 mg/mL / 1000 mg/mL
(NRF 11.147.)





© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=931