Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 38/2019

Temperaturkorrektur des Brechungsindexes nach DAC-Anlage O

Die Alternative Identifizierung des DAC/NRF (Band 4) bietet für 92 Substanzen die Möglichkeit der Bestimmung des Brechungsindexes mit Hilfe eines Refraktometers.

Unter diesen Stoffen befinden sich auch häufig in der Rezeptur verwendete Stoffe, wie zum Beispiel Glycerol 85 %, Isopropanol, Mittelkettige Triglyceride oder Gereinigtes Wasser.

 

Ein entscheidender Faktor bei der Bestimmung des Brechungsindex ist die Temperatur. Normalerweise wird von einer Messtemperatur von 20 ± 0,5 °C ausgegangen.

Ist es nicht möglich bei der vorgegebenen Temperatur die Messung durchzuführen, da zum Beispiel nur ein Refraktometer ohne temperierbare Messzelle vorhanden ist, muss ein Korrekturfaktor angewendet werden, um den Brechungsindex zu bestimmen. Hierbei ist entscheidend, welche Temperatur der zu messende Stoff besitzt.

 

Die DAC-Anlage O „Temperaturkorrektur des Brechungsindexes“ beinhaltet neben den Korrekturfaktoren für 151 Stoffe, eine entsprechende Berechnungsformel sowie Beispielberechnungen zum besseren Verständnis.

 

DAC-Anlage O "Temperaturkorrektur des Brechungsindexes"
Alternative Identifizierung "Glycerol 85 %"





© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=914