Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 45/2018

Verdunstungsverlust bei Octenidindihydrochlorid-Stammlösung

Octenidindihydrochlorid-Stammlösung 2 % ist seit der Ergänzungslieferung 2016/2 in DAC/NRF standardisiert. Sie erleichtert die Verarbeitung in flüssigen und halbfesten Zubereitungen.

Die Stammlösung enthält 2 % Octenidindihydrochlorid in Glycerol 85 %. Damit sich der Wirkstoff schneller löst, wird der Ansatz auf mindestens 60 °C erwärmt. Dabei kann Wasser verdunsten, das in Glycerol 85 % enthalten ist. Es muss nach dem Abkühlen ergänzt werden. Die Formel in der NRF-Vorschrift S.50. enthält deshalb auch den Bestandteil „Gereinigtes Wasser zu 100,0 g“, auch wenn es zunächst rein rechnerisch nicht erforderlich erscheint.

 

Tipp: Zur Temperaturkontrolle geeignet sind berührungslos messende Infrarot-Thermometer.

 

Octenidindihydrochlorid-Stammlösung 2 % (NRF S.50.)

 

08.11.2018 | DACNRF





© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=836