Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 36/2018

Platten für die Dünnschichtchromatographie im DAC/NRF

Dünnschichtchromatographie-Methoden werden im DAC/NRF an mehreren Stellen genannt, z.B. in DAC-Monographien, Alternativen Identifizierungen, sowie in Prüfanweisungen für Defekturarzneimittel.

Während für die Alternative Identifizierung nach DAC überwiegend Methoden unter Verwendung kleiner DC-Platten (DAC-Probe 11) entwickelt worden sind, dominiert bei den Pflanzen häufig die HPTLC (DAC-Probe 10, Methode 2). Im DAC-Labor werden entweder DC-Platten mit einer Größe von 5 x 7,5 cm und dem Trägermaterial Aluminium (DAC-Probe 11) oder HPTLC-Platten mit einer Größe von 10 x 10 cm und dem Trägermaterial Glas verwendet.

 

Für die Apotheke ist nur ein Bruchteil der DC-Platten relevant, die auch tatsächlich auf dem Markt angeboten werden. Um den Überblick nicht zu verlieren und die für den Anwendungszweck richtigen DC-Platten auszuwählen, sind die wichtigsten Platten in den Bezugsquellennachweis DAC/NRF aufgenommen worden. Unter dem Abschnitt „Reagenzien für die Prüfung (III.1.1.)“ finden Sie alle notwendigen Informationen, wie beispielsweise verschiedene Anbieter sowie die dazugehörigen Artikelnummern.  

 

DAC-Probe 10

DAC-Probe 11

III.1.1. Bezugsquellennachweis für Reagenzien

 

06.09.2018 | DACNRF





© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=814