Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 22/2018

Welches FAM für Prednisolon-Inhalationslösungen?

Prednisolon wird als wässrige Inhalationslösung u.a. bei Kehlkopfentzündungen angewendet. Wasserlösliche Derivate wie das Prednisolonhydrogensuccinat-Natrium sind nicht als Rezeptursubstanz erhältlich, man kann aber Fertigarzneimittel rezepturmäßig weiterverarbeiten. Kristallsuspensionen mit Prednisolonacetat sind nicht geeignet, zur Inhalation kommen Injektionslösungen infrage.

 

Solu-Decortin® H enthält Prednisolonhydrogensuccinat-Natrium und ist frei von Puffer und Konservierungsstoffen. Es ist bekannt, wieviel Wirkstoff in einem bestimmten Volumen der rekonstituierten Lösung enthalten ist. Das Präparat ist zur Weiterverarbeitung geeignet und wird im DAC/NRF-Rezepturhinweis genannt.

Prednisolut® enthält Prednisolonhydrogensuccinat und einen Puffer in nicht bekannter quantitativer Zusammensetzung. Zudem ist nichts zur Wirkstoffmenge in einem bestimmten Volumen der rekonstituierten Lösung angegeben. Dieses Präparat wird seitens DAC/NRF nicht zur Herstellung von Inhalationslösungen empfohlen.

 

Konkrete Rezepturformeln sind im Rezepturhinweis beschrieben. Konservierung mit Benzalkoniumchlorid ist möglich, falls dies der ärztlichen Intention nicht widerspricht und die Anwendungsdauer es erfordert.

 

DAC/NRF-Rezepturhinweis "Prednisolon zur Inhalation"

 

31.05.2018 | DACNRF





© 2020 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=797