Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 22/2017

Füllmittel für Kapseln

Kapseln spielen vor allem in der Pädiatrie eine Rolle, wenn keine niedrigdosierten Fertigpräparate zur Verfügung stehen. Die Rezeptursubstanz, eine Stammverreibung oder zerkleinerte Tabletten werden mit einem geeigneten pulverförmigen Füllmittel ergänzt, sodass die Kapselunterteile vollständig gefüllt sind, siehe DAC/NRF-Rezepturhinweise.

 

Standardfüllmittel für Kapseln ist die Mischung aus Mannitol und 0,5 % Hochdispersem Siliciumdioxid, in DAC/NRF werden noch weitere genannt. Bei Verwendung von Tabletten sollte ein Füllmittel auf Basis eines darin enthaltenen Füllstoffes gewählt werden, um die Anzahl der Hilfsstoffe gering zu halten. Wichtige Kennzahl für die Weiterverarbeitung des Füllmittels ist die Schüttdichte, die Bestimmung beschreibt die DAC-Probe 21.

 

Tipp: Bei schlecht schmeckenden Wirkstoffen kann der Kapselinhalt mit halbfester Nahrung oder einem milden Fruchtsaft eingenommen werden.

 

DAC/NRF Allgemeine Hinweise I.9. „Kapseln“

DAC-Probe 21 „Prozessbegleitende Bestimmung der Schüttdichte D von Füllmitteln“

DAC/NRF-Rezepturhinweis „Kapseln für die pädiatrische Anwendung“

DAC/NRF-Rezepturhinweis „Kapseln“

 

01.06.2017 | DACNRF





© 2019 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=727