Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 20/2017

Mundspülung mit Lidocain und Chlorhexidin

Lidocain und Lidocainhydrochlorid wirken lokalanästhetisch und werden vielseitig eingesetzt. Häufiges Anwendungsgebiet sind schmerzhafte Entzündungen im Mund-Rachen-Raum, auf der Schleimhaut sind sowohl Base als auch Salz wirksam. Oft soll in solchen Mundspülungen auch ein Antiseptikum enthalten sein, z. B. ein Chlorhexidinsalz. Dann ist zu beachten, dass Lidocainhydrochlorid und Chlorhexidindiacetat wechselwirken, es entsteht das schwer lösliche Chlorhexidindichlorid, das ausfallen kann. Solche Kombinationen sind unbedingt mit Lidocain-Base herzustellen, Beispiele dafür stehen in beigefügtem Rezepturhinweis.

 

DAC/NRF-Rezepturhinweis „Lidocain zur Anwendung in der Mundhöhle“ 

 

18.05.2017 | DACNRF





© 2019 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=725