Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 51/2020

Cannabidiol-Lösung jetzt auch in höherer Konzentration

Cannabidiol ist das wichtigste der natürlichen Cannabinoide des Indischen Hanfs ohne berauschende Wirkung. Cannabidiol-Lösungen werden patientenindividuell und indikationsbezogen innerhalb eines weiten Konzentrationsbereichs dosiert. Mit der Ergänzungslieferung 2020/2 wird die NRF-Vorschrift 22.10. um die Konzentrationsstufen 200 mg/mL und 400 mg/mL erweitert. Damit stehen nun vier Konzentrationen zur Verfügung, und auch höhere Einzelgaben können mit kleinen Flüssigkeitsmengen realisiert werden.

 

Wie bei flüssigen Zubereitungen zum Einnehmen üblich, wird die ölige Cannabidiol-Lösung zwar volumetrisch dosiert, der Einfachheit halber wird aber nach Masse hergestellt. Dazu muss die Dichte der anwendungsfertigen Lösung bekannt sein. Sie nimmt mit steigender Cannabidiol-Konzentration linear zu und liegt zwischen 0,949 g/mL und 0,974 g/mL. Das heißt, für 100 mL Lösung wird konzentrationsabhängig zu 94,9 g bis 97,4 g mit Mittelkettigen Triglyceriden aufgefüllt. Wird die Dichte nicht berücksichtigt, kommt es zu falschen Dosierungen.

 

Wegen hoher Lichtempfindlichkeit verdünnter Cannabidiol-Lösungen ist Lichtschutz zu empfehlen, dies ist bei Defekturvorrat durch die vorgeschriebene Lagerung im Kühlschrank gesichert.

 





© 2021 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1004