Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

WISSENSWERTES ZU DEN DAC/NRF-REZEPTURHINWEISEN

Was sind die DAC/NRF-Rezepturhinweise?

Die DAC/NRF-Rezepturhinweise sind ein kostenloser Online-Service für DAC/NRF-Abonnenten. Sie sind eine Ergänzung zum DAC/NRF-Werk und unterstützen die Apotheken bei der Eigenrecherche. Sie sind eine wertvolle Hilfe

  • für die Plausibilitätsprüfung,
  • für die Herstellungsplanung,
  • für Rezepturalternativen,
  • als Argumentationshilfe in der Kommunikation mit dem Arzt,
  • im Einzelfall als schriftlicher Beleg von unabhängiger Seite.

Wie arbeite ich mit den DAC/NRF-Rezepturhinweisen?

  • Der komplette Datenbestand wird im Volltext durchsucht.
  • Für die Suche möglichst präzise Suchbegriffe eingeben.
  • Die passenden DAC/NRF-Rezepturhinweise werden in einer Trefferliste angezeigt.
  • Gibt es zu dem Suchbegriff einen eigenen DAC/NRF-Rezepturhinweis, steht dieser an erster Stelle.
  • Angezeigt wird ein kurzer Textabschnitt der gefundenen DAC/NRF-Rezepturhinweise.
  • Mit einem Klick gelangt man zum gewünschten DAC/NRF-Rezepturhinweis.
  • Das Inhaltsverzeichnis am Anfang des Rezepturhinweises sorgt für einen schnellen Überblick und bietet die Möglichkeit, mit einem Klick direkt an die gewünschte Stelle zu springen.
  • Innerhalb des DAC/NRF-Rezepturhinweises kann mit dem Tastenkürzel Strg+F nach gewünschtem Begriff durchsucht und mit der Rücktaste jederzeit zum Inhaltsverzeichnis gesprungen werden.
  • Die DAC/NRF-Rezepturhinweise werden nach und nach mit den Online-Services von DAC/NRF verknüpft. Dann kann in allen DAC/NRF-Rezepturhinweisen direkt zu relevanten Texten aus dem DAC/NRF-Online-Werk, dem Rezepturenfinder, anderen Rezepturhinweisen und den Online-Tools gesprungen werden. Schauen Sie sich als Beispiel an: Imiquimod.
  • Die DAC/NRF-Rezepturhinweise können für die Dokumentation der Plausibilitätsprüfung ausgedruckt und an entsprechender Stelle aufbewahrt werden.
  • Die DAC/NRF-Rezepturhinweise werden laufend aktualisiert.


An wen richten sich die DAC/NRF-Rezepturhinweise?

Die DAC/NRF-Rezepturhinweise richten sich primär an die Apotheke. Damit können gezielt und schnell Informationen zu Ausgangsstoffen und Rezepturarzneimitteln gefunden werden sowie Verweise auf das DAC/NRF-Werk und weiterführende Literatur.

 

Die gesammelten Informationen können für das Arztgespräch wertvolle Informationen liefern. Die DAC/NRF-Rezepturhinweise sollen jedoch nicht unkommentiert dem Arzt ausgehändigt werden, u.a. um Verwechslungen mit dem DAC/NRF-Werk zu vermeiden.


Was steht in den DAC/NRF-Rezepturhinweisen?

Die DAC/NRF-Rezepturhinweise enthalten allgemeine Informationen zu Wirkstoffen, Hilfsstoffen und Grundlagen:

  • chemische, physikalische und galenische Eigenschaften
  • Bezugsquellen
  • Stabilität
  • Wirkung und Anwendung

 

und zu den verschiedenen Anwendungsarten:

  • spezielle Informationen zu Wirkung und Anwendung
  • verschiedene Darreichungsformen
  • zahlreiche nationalen und internationale Rezepturformeln
  • Tipps zur Herstellung und Packmitteln
  • Stabilität und Haltbarkeit.

Woher stammen die vielen Rezepturformeln?

Die DAC/NRF-Rezepturhinweise enthalten Rezepturformeln aus nationalen und internationalen Formularien sowie aus der pharmazeutischen und medizinischen Literatur. Freie Rezepturformeln aus der Praxis sind auch genannt. Sie werden vom DAC/NRF-Team auf Plausibilität, und theoretisch auf galenische Praktikabilität und Stabilität geprüft. „Schlechte Beispiele“ können zur Warnung und zur Diskussion bedenklicher, unverträglicher, unwirksamer oder fragwürdiger Rezepturarzneimittel enthalten sein und sind dann entsprechend gekennzeichnet. Rechtliche Wertungen werden von DAC/NRF nicht vorgenommen.





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=rhw_tipps