Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

NEWSLETTER KALENDERWOCHE 21/2010

Bufexamac-Verbot gilt auch für Rezepturen

Bufexamac wurde wegen seiner vermeintlichen antiphlogistischen, analgetischen und juckreizstillenden Wirkung dermal bei atopischem und chronischem Ekzem sowie in Hämorrhoidenzäpfchen eingesetzt. Die Wirkung des Bufexamac ist jedoch schwach, seine Allergenität dafür umso stärker.

 

Deshalb wurde 2002 das Stufenplanverfahren eingeleitet, im Mai 2010 hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) alle Zulassungen Bufexamac-haltiger Arzneimittel mit sofortiger Wirkung widerrufen. Auch die Herstellung im Rahmen der Rezeptur von Bufexamac-Zubereitungen verbietet sich somit.

 

Weitere Informationen zu Bufexamac und mögliche therapeutische Alternativen finden Sie im aktualisierten NRF-Rezepturhinweis (NRF-ID 1005).






© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=86