Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 46/2016

Macrogole in Rezepturarzneimitteln

Macrogole sind Gemische von Polymeren. Der Typ wird durch eine Zahl definiert, die die mittlere relative Molekülmasse angibt. Abhängig von der relativen Molekülmasse können Macrogole flüssig, pastenartig oder fest sein. Durch Mischen verschiedener Typen kann die Konsistenz eingestellt werden. Macrogole sind mit Wasser mischbar.

 

Macrogole werden in Rezepturarzneimitteln unterschiedlich eingesetzt: als Dermatika- und Zäpfchengrundlage, als Lösungsvermittler und als Wirkstoff, z. B. als Laxans oder lokales Antidot bei Phenol-Kontamination. Weitere Informationen können dem Rezepturhinweis "Macrogole" entnommen werden.

 

DAC/NRF-Rezepturhinweis "Macrogole"





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=673