Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

NEWSLETTER KALENDERWOCHE 39/2009

Lipophile Polidocanol-Cremes

Polidocanol (Thesit®) gilt vor allem in lipophilen Cremegrundlagen als Problemarzneistoff. Um eine stabile Zubereitung zu erhalten, muss der Wasseranteil deutlich reduziert werden. Beispiele dafür sind die Hydrophobe Polidocanol-Creme 5 % (NRF 11.119.) und die Hydrophobe Polidocanol-Creme 5 % mit Harnstoff 10 % (NRF 11.120.). Durch Anfragen wurde die NRF-Rezeptur-Informationsstelle darauf aufmerksam, dass es hin und wieder zu Verwechslungen bei der in diesen Rezepturen verwendeten Grundlage kommt. Deren Zusammensetzung ähnelt stark der Hydrophoben Basiscreme DAC. Da diese jedoch 65 % Wasser enthält, ist sie mit Polidocanol instabil und eignet sich nicht. Die NRF-Rezepturen werden deshalb mit sehr geringem Wasseranteil aus den Bestandteilen hergestellt.

 

Mit der NRF-Ergänzung 2009 ändert sich die Bezeichnung der beiden Rezepturen. Sie werden nun als «lipophil» und nicht mehr als «hydrophob» geführt und die NRF-Vorschrift 11.119. wird um die Konzentrationsstufe 10 % erweitert. Auch der Wirkstoff heißt jetzt anders: Lauromacrogol 400.

 

Weitere Informationen zur Verarbeitung von Polidocanol in Dermatikarezepturen finden Sie in den NRF-Rezepturhinweisen «Polidocanol zur Anwendung auf der Haut».






© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=66