Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 13/2016

Rückfetter in Spiritus-Rezepturen

Lokalwirkstoffe wie Antimykotika, Externsteroide und Salicylsäure werden oft als Spiritus-Rezepturen verordnet. Das Vehikel besteht typischerweise aus Ethanol oder 2-Propanol und Wasser in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen. Die Alkohole verdunsten rasch und trocknen die Haut aus. Um diesen Effekt zu mildern, können der Lösung rückfettende Bestandteile hinzugefügt werden. Sie bilden einen Film auf der Haut, der die Haut zusätzlich schützt.

 

Lipide bilden mit Alkohol-Wasser-Mischungen nicht unbegrenzt klare Lösungen. Neben den Eigenschaften des Lipides ist auch die Alkoholart und die Alkoholmenge entscheidend, dass die Lösung nicht trüb wird oder sich das Lipid abscheidet. Welches rezepturübliche Lipid in welcher Konzentration in Spiritus-Grundlagen eingearbeitet werden kann, kann den Grafiken in "Tabellen für die Rezeptur" entnommen werden.

 

Tabellen für die Rezeptur "Lipide in wässrig-alkoholischer Lösung"

 

31.03.2016 | DACNRF





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=601