Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 08/2016

Atropinsulfat-Augentropfen 0,01 %

Atropinsulfat bewirkt am Auge Pupillenerweiterung (Mydriasis) und Akkomodationslähmung (Zykloplegie). Als Fertigpräparat stehen wässrige Augentropfen mit 0,5 % Atropinsulfat zur Verfügung,  als standardisierte Rezeptur die NRF-Vorschrift 15.2. in den Konzentrationen 0,5 bis 2 % Atropinsulfat-Monohydrat.

 

Weiterer Bedarf besteht für Atropinsulfat-Augentropfen 0,01 %. Eine Rezepturformel ist publiziert, dabei wird das Fertigarzneimittel mit isotonischer Kochsalzlösung verdünnt, konserviert werden soll mit einer „Benzalkoniumchlorid-Stammlösung 1 % (NRF modifiziert)“ Wir empfehlen die standardisierte Edetathaltige Benzalkoniumchlorid-Stammlösung (NRF S.18.) zu verwenden.

 

Bei Herstellung aus Atropinsulfat-Rezeptursubstanz kann analog zu NRF 15.2. mit Thiomersal konserviert und mit Borsäure isotonisiert werden.

 

NRF 15.2. „Atropinsulfat-Augentropfen 0,5% / 1% / 2%“

DAC/NRF-Rezepturhinweis „Atropin zur Anwendung am Auge“

DAC/NRF-Rezepturenfinder

 

25.02.2016 | DACNRF





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=595