Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

NEWSLETTER KALENDERWOCHE 22/2009

ISDN-Salben: Alternativen zum Fertigarzneimittel

Seit Anfang 2009 ist Isoket®-Salbe außer Handel. Das Produkt wurde im Off-Label-Use zur Lokalbehandlung bei Analfissuren und beim Raynaud-Syndrom eingesetzt. Als Ersatz wird eine Rezeptur angefertigt. Verdünntes Isosorbiddinitrat Ph. Eur. (ISDN) ist eine 40-prozentige Lactose-Verreibung und steht als Ausgangsstoff zur Verfügung. Daraus können Sie wasserfreie Salben und hydrophile Cremes herstellen. Als Grundlagen eignen sich Weißes Vaselin und Basiscreme DAC. Die Rezepturformeln und weitere Informationen zur Anwendung finden Sie in den NRF-Rezepturhinweisen Glyceroltrinitrat und Isosorbiddinitrat.



Alternativ zu ISDN und anderen Nitraten wird Diltiazemhydrochlorid bei Analfissuren eingesetzt. Der bei der Anwendung von Nitraten auftretende sogenannte «Nitratkopfschmerz» wird bei Diltiazem-Gabe deutlich weniger beobachtet. Das NRF enthält zwei Rezepturvorschriften:

 

Hydrophiles Diltiazemhydrochlorid-Gel 2 %, NRF 5.6

Hydrophile Diltiazemhydrochlorid-Creme 2 %, NRF 5.7

 





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=57