Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 31/2015

Urlaubszeit ist Badezeit - die Taucher-Ohrentropfen

Durch kleinste Verletzungen im Ohr, z. B. unsachgemäße Reinigung, kann es zu Gehörgangsentzündungen kommen. Auch Badetouristen (Schwimmer, Surfer und Taucher) sind häufig von der Otitis externa betroffen, die Mischung aus Wasser und Bakterien begünstigt die Erkrankung. Umgangssprachlich ist deshalb auch von Badeotitis, Taucherohr oder swimmer’s ear die Rede.

 

Häufig wenden Schwimmer und Taucher austrocknende, desinfizierende Ohrentropfen vorbeugend und therapeutisch an. Sie enthalten üblicherweise Ethanol oder 2-Propanol, Glycerol und ggf. sauer reagierende Komponenten. Geeignet sind beispielsweise die NRF-Rezepturen 16.2. und 16.3. In den DAC/NRF-Rezepturhinweisen und im Rezepturenfinder sind weitere Bespiele für sogenannte Taucher-Ohrentropfen erwähnt. Geben Sie in das Suchefeld auf unserer Webseite die Begriffe "Taucher" und "Ohrentropfen" ein, in einer Liste werden Ihnen alle Treffer angezeigt.

 

Tipp: Patienten, die zu einer Bade-Otitis neigen, sollten im Vorfeld des Badeurlaubs mit dem Ohrenarzt besprechen, auf welche Hilfs- und Arzneimittel sie im Notfall zurückgreifen können.

 

NRF 16.2. "Essigsäure-Ohrentropfen 0,7 %"

NRF 16.3. "Ethanolhaltige Glycerol-Ohrentropfen 42,5 %"

zum Suchefeld auf www.dac-nrf.de

 

 

30.07.2015 | DACNRF





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=546