Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

REZEPTURTIPP DER WOCHE 12/2015

Farbstoff-Lösungen für die Dermatologie

Bestimmte Farbstoffe wirken austrocknend und antimikrobiell und sind in der Dermatologie nachwievor bei nässenden Ekzemen, Mykosen, Candidosen oder Windeldermatitiden beliebt. Gültige Arzneibuchvorschriften gibt es derzeit für Eosin, Fuchsin N und Methylrosaniliniumchlorid, DAC/NRF enthält zu allen drei Wirkstoffen standardisierte Herstellungsvorschriften für Lösungen.

 

Zurzeit können die Rezeptursubstanzen Eosin, Fuchsin N und Methylrosaniliniumchlorid nicht in pharmazeutischer Qualität bezogen werden. Zumindest Methylrosaniliniumchlorid ist aber als 0,5- und 1-prozentige Lösung erhältlich, diese können in der Apotheke zu anwendungsfertigen Lösungen verdünnt werden. Weitere Informationen zu den Wirkstoffen und deren Lieferbarkeit finden Sie im betreffenden DAC/NRF-Rezepturhinweis.

 

Kann ein verordneter Wirkstoff nicht bezogen werden, sollen dem Arzt anhand der beanspruchten Wirkung und Indikation therapeutische Alternative vorgeschlagen werden. Auch dazu finden Sie Beispiele im DAC/NRF-Rezepturhinweis.

 

DAC/NRF-Rezepturhinweis "Farbstoffe"

 

NRF 11.26. "Fuchsin-Lösung 0,5 %" (Achtung: Vorschrift wurde mit der EL 2016/1 gestrichen)

NRF 11.69. "Wässrige Methylrosaniliniumchlorid-Lösung 0,1 % / 0,5 %"

NRF 11.94. "Ethanolhaltige Eosin-Dinatrium-Lösung 0,5 % / 1 % / 2 %"

NRF 11.95. "Wässrige Eosin-Dinatrium-Lösung 0,5 % / 1 % / 2 %"

 

19.03.2015 | DACNRF





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=489