Ein Service der

www.dac-nrf.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Mediadaten  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Mein Konto | Login
DEUTSCHER ARZNEIMITTEL-CODEX
NEUES REZEPTUR-FORMULARIUM

NEWSLETTER KALENDERWOCHE 18/2010

Durchführung einer DC: 5. Auswertung

Im letzten Teil der Serie «Durchführung einer DC» informieren wir Sie über die Auswertung einer DC-Platte. Je nach Vorschrift wird diese im Tages- und/oder im UV-Licht sofort nach der Detektion ausgewertet. Dazu werden mit einem weichen Bleistift die jeweiligen sichtbaren Flecken oder Zonen markiert und beschriftet. Hierbei sollte gut unterschieden werden zwischen den Flecken, die im UV-Licht und die im Tageslicht sichtbar sind. Zunächst wird die DC-Platte in drei Drittel (unteres, mittleres und oberes Drittel) geteilt.

 

Um die Substanzen miteinander vergleichen zu können, werden die Werte des jeweiligen Retentionsfaktors (Rf) bestimmt, die sich aus der Entfernung der Substanzflecke von der Startlinie und der Entfernung der Fließmittelfront von der Startlinie zusammensetzen. Berechnet wird der Rf-Wert wie folgt:                     

 

Rf = Entfernung des Substanzflecks von der Startlinie / Entfernung der Fließmittelfront von der Startlinie

 

Für die weitere Auswertung der DC-Platte sind zusätzliche Kriterien wie die Farbe der Flecken, Farbintensität, Verhalten der Flecken gegenüber UV-Licht sowie das Verhalten beim Besprühen mit Nachweisreagenzien ausschlaggebend. Um schließlich das Ergebnis der DC beurteilen zu können, sind die einzelnen Detektionsergebnisse genau zu markieren.





© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=242